Gästebuch
 Startseite nach rechts Reiseberichte nach rechts Nördliche Toskanatour 2008 nach rechts 1. Etappe

Reiseberichte

Nördliche Toskanatour 2008 - 1. Etappe


17. - 27. Juli 2008   1920 km
1. Etappe2. Etappe3. Etappe4. Etappe5. Etappe
Kuchl - SirmioneCremona - Pisa - LuccaLucca - VinciVinci - La VernaCasal Borsetti - Kuchl

Einen herzlichen Dank an Marlene, Rupert und Papa, die uns durch ihre tatkräftige Mithilfe im Geschäft diese wunderschöne Reise ermöglicht haben!

Unser Plan war dieses Mal, dass wir ohne Plan Richtung Genua in den Süden fahren und dann mal schauen, wo es uns so hin verschlägt. Wir (Heidi, Sepp, Sonja und Rupert) machten uns also mit unseren zwei Womos auf den Weg, um planlos das "wilde Camperleben" zu erfahren und um spontan zu entscheiden, ob wir uns nach links, rechts (quasi nach Westen, Osten) rauf oder runter (quasi nach Norden oder Süden) wenden würden  ...
 
1. Etappe:
Anfahrt Kuchl - Sirmione - Cremona, 615 km
Tag 117.07.2008
Abschnitt 1Kuchl (A) - Sirmione (Gardasee)
 0 - 516 km
Reisezeit 09:11 - 18:50 Uhr8 Stunden 39 Minuten
Anfahrt über die Autobahn Rosenheim (D) nach Innsbruck - Bundesstraße Brenner (B182) - Sternitz (I)- Autobahn (A22) bis Rovereto - am Westufer (SS45) des Gardasees - nach Sirmione.
Brennerautobahn - Reiseberichte Fa. UnterwurzacherOhne Probleme ging es bis nach Tirol, wo wir kurz vor der Europabrücke von der Autobahn runterfuhren, um die alte Brennerstraße zu genießen. Wir hätten das aber schon etwas früher tun sollen, denn so kamen wir auf ziemlich engen Straßen durch Tiroler Bergdörfer und erst später auf - die im Tale - schöne und breite Bundesstraße. Aber im Nachhinein gesehen war es eine gute Einstimmung auf die weitere Streckenführung unserer Reise ...
Gardasee - Reiseberichte Fam. UnterwurzacherEs ist immer ein herrlicher Anblick, wenn man auf den Gardasee runter kommt ...
Dieses Mal entschieden wir uns für das "rechte" (westliche) Seeufer. Die Straße ist einigermaßen eng und führt durch Felsen und Tunnel direkt entlang des Gardasees. Am Anfang freute ich mich über die etwas abenteuerliche Strecke, mit der Zeit wurde es aber dann doch ein wenig anstrengend und so waren wir froh, den Stellplatz in der Nähe von Sirmione zu erreichen.
 
Stellplatz Sirmione - Reiseberichte Fam. UnterwurzacherGardasee - Reiseberichte Fam. Unterwurzacher
Das traditionelle "Wieselburger-Bier" durfte auch dieses Mal nicht fehlen. Schöner, schattiger Stellplatz direkt am warmen Gardasee, WC und Dusche beim Strand und am Abend herrliche Stimmung ...
Stellplatz Sirmione (Lugana Marina):Preis pro Nacht: € 16,00
Via Cantarane 16, I-25019 Sirmione,GPS: 45°27'37"N / 10°37'58"E
VE, Strom, Wasser,6 km von Sirmione entfernt
 
1. Etappe:
Anfahrt Kuchl - Sirmione - Cremona, 615 km
Tag 218.07.2008
Abschnitt 2Sirmione
Sirmione - Reiseberichte Fam. UnterwurzacherDie Altstadt von Sirmione ist ja touristisch kein unbeschriebenes Blatt, nur Sonja und ich hatten bisher noch nicht den Weg dahin gefunden. Aus diesem Grund machten wir uns mit dem Bus auf, um uns in den Trubel zu stürzen ...
Trotz der vielen, vielen Menschen gefiel uns die Stadt: enge Gassen, wunderschöne Blütenpracht, typisch köstliches italienisches Eis, schattige Gastgarten usw.
Blütenpracht - SirmioneEnge Gassen Sirmione - Reiseberichte Fam. Unterwurzacher
 
Zwischengeschichtl:
Nach der Rückkehr zum Stellplatz und einem herrlichen Bad im durchaus warmen Gardasee machten wir uns Gedanken über die weitere Route unserer gemeinsamen Reise: Zur engeren Auswahl standen die Regionen um Lago Maggiore (I), die Còte d' Azur (F) oder die Toskana (I). Hier zeigte sich, dass sich unser Vorhaben - ohne Plan in den Urlaub zu reisen - doch ein bisschen planlos war und wir wussten momentan nicht so recht, was wir uns in den nächsten Tagen ansehen sollten. Aber wir sind ja bekannt dafür, dass wir unproblematisch und flexibel sind und so entschieden wir uns kurzer Hand, die obere (nördliche) Toskana für uns zu entdecken und anschließend unseren Urlaub erholsam an der Adria aus klingen zu lassen ...
 
1. Etappe:
Anfahrt Kuchl - Sirmione - Cremona, 615 km
Tag 218.07.2008
Abschnitt 3Sirmione - Cremona
 516 - 615 km (99 km)
Reisezeit 18:30 - 19:50 Uhr1 Stunde 20 Minuten
Stellplatz Gremona - Reiseberichte Fam. UnterwurzacherLandkarte raus und Navi an - so ging es weiter über die Autobahn (A4 - A21) nach Cremona. Runter von der Autobahn - und mit Sonja's hervorragendem Orientierungssinn (unsere Navistimme Susi hatte sich - was sehr selten vorkommt - irgendwie vertan) direkt zum Stellplatz beim Stadion (dem Fußball folgend), wo uns die Polizia ganz nett auf den richtigen Fleck (über einen Radweg) hin lotste ...
Cremona ist durch die Geigenbauerdynastien Guarneri, Amati und Stradivari bekannt. Der Stellplatz war in Ordnung, für uns machte die Stadt anfänglich einen eher heruntergekommenen Eindruck ...
Stellplatz Cremona (beim Stadion):kostenlos
Via Mantova, I-26100 Cremona,GPS: 45°8'15"N / 10°2'12"E
VE10 min vom Stadtzentrum entfernt
 
Cremona - Reiseberichte Fam. UnterwurzacherDom Cremona - Reiseberichte Fam. Unterwurzachermust see - Absolut sehenswert!
Wie gesagt, diese Stadt Cremona mit ca. 71.000 Einwohnern in der Po-Ebene liegt in der Region Lombardei und machte anfangs nicht gerade einen einladenden Eindruck auf uns. Dies änderte sich aber schlagartig, als wir bei unserem Rundgang auf den Piazza Duomo kamen. Genauso stelle ich mir einen typisch italienischen Platz vor und der herrliche Dom im prächtigen Stilgemisch, sowie der höchste Glockenturm Italiens (111 Meter) mit seiner interessanten Uhr, vervollständigen den wunderbaren Gesamteindruck!
Eis in Cremona - Reiseberichte Fam. UnterwurzacherPiazza Duomoi in Cremona - Reiseberichte Fam. Unterwurzacher
Der Anfang einer interessanten Entdeckungsreise - ganz nach unserem Geschmack - war einmal gemacht ...
 2. Etappe
 
 
nach oben ...... zurück